Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene


Die Zweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene (Osmia bicolor) baut regelmäßig wahre Kunstwerk bei uns im Garten. Wer genau hinschaut, entdeckt hier und da kleine Tipis aus Pflanzenstängeln. Darunter hat sie ein ...

Schneckenhaus

...versteckt, in das sie ein Ei gelegt hat. Auch das Schneckenhaus selbst wird bereits mit zerkauten grünen Pflanzenresten beklebt. Am beeindruckendsten ist aber, wie dieses kleine Tier anschließend unermüdlich Stängel für Stängel - z.T. um ein Vielfaches länger als sie selbst - anfliegt, bis sie ihr Bauwerk beendet hat.



Auf der Kugelblume (Globularia punctata) im Steingarten.
Auf der Kugelblume (Globularia punctata) im Steingarten.

Sie baut solche Tipis in unserem Garten.
Sie baut solche Tipis in unserem Garten.
Darunter verbirgt sich ein Schneckenhaus, welches als Kinderstube dient.
Darunter verbirgt sich ein Schneckenhaus, welches als Kinderstube dient.

Diese Mauerbiene präpariert das Schneckenhaus und
Diese Mauerbiene präpariert das Schneckenhaus und
bringt eine Tarnung auf.
bringt eine Tarnung auf.

Eine weitere Mauerbiene in einem anderen Schneckenhaus.
Eine weitere Mauerbiene in einem anderen Schneckenhaus.
Hier wird das nächste inspiziert.
Hier wird das nächste inspiziert.


Folgend eine kontinuierliche Bilderreihe zum Nestbau.

Das Schneckenhaus wird genauestens untersucht.
Das Schneckenhaus wird genauestens untersucht.
Dann wird es grün getarnt.
Dann wird es grün getarnt.

Anschließend werden emsig kleine Stöckchen darüber verteilt.
Anschließend werden emsig kleine Stöckchen darüber verteilt.

Hier ist das Schneckenhaus noch zu erkennen.
Hier ist das Schneckenhaus noch zu erkennen.

Hier ist das Schneckenhaus kaum noch zu sehen.
Hier ist das Schneckenhaus kaum noch zu sehen.